Alle packen mit an!

Klimaschutz ist möglich – aus den Regionen heraus! Das beweisen unsere Geschichten aus den Kommunen, Hintergründe zur Umsetzung von Maßnahmen aus dem IKSP und Berichte von Veranstaltungen.

Erfahre in unseren Artikeln, wie sich Menschen in ihrer Nachbarschaft, zu Hause oder mit ihrer Arbeit für Klimaschutz einbringen - und spreche die Botschafterinnen und Botschafter in deiner Region an, falls du selbst mit einer Aktion aktiv werden willst.

 

Silke Vogel

Klimaschutz vor Ort

Silke Vogel setzt als Klimabotschafterin für den Main-Kinzig-Kreis auf praktische Wissensvermittlung. Wir haben sie auf ihrem Bio-Hof besucht und mit darüber gesprochen, wie sie Hessinnen und Hessen für den Klimaschutz begeistert.

Umfrage zu Klimaschutz in Hessen

38 Prozent der Hessinnen und Hessen glauben, im Alltag noch nicht genug gegen den Klimawandel zu tun. Doch woran liegt das? Aktuelle Antworten liefert eine repräsentative Befragung in der hessischen Bevölkerung.

Deine Ansprechpersonen vor Ort

Falls du Unterstützung für die Umsetzung von Aktionen in deiner Region oder Nachbarschaft brauchst, sind unsere Botschafterinnen und Botschaft für dich da. Lerne unser Netzwerk kennen und finde die Ansprechperson für deine Region.

 

Straßenumfragen

Welche praktischen Tipps haben die Hessinnen und Hessen für Klimaschutz im Alltag? Wir haben nachgefragt.

Hessen setzt auf E-Mobilität

Der Verkehr allein verursacht ein Drittel der Treibhausgasemissionen in Hessen. E-Mobilität wird darum vielerorts mit viel Engagement angeschoben.

Wie zum Beispiel im Odenwaldkreis durch unseren Botschafter Frank Slawik.

Kleiner CO₂-Fußabdruck - große Wirkung

In hessischen Schulen und Kindergärten wird die Klimabildung erweitert – denn so sieht es der Integrierte Klimaschutzplan Hessen 2025 vor.

Wie die neuen Angebote erarbeitet und flächendeckend in den Bildungseinrichtungen integriert werden hat uns Silvia Fengler erklärt.

 

Vom Wissen zum Handeln

Die Folgen der aktuellen Hitzewelle für Mensch und Umwelt werden immer spürbarer: nicht nur das Arbeiten bei über 30 Grad fordert, auch die Landwirtschaft hat bspw. mit Dürre zu kämpfen.

Es ist Zeit zu Handeln und sich mit den Folgen des Klimawandels zu beschäftigen. Im Rahmen des IKSP wurde dafür eine „Transferstelle Anpassung“ beschlossen. Die Umsetzung erfolgt jetzt mit der Erweiterung des bisherigen Fachzentrums Klimawandel.

Fit für den Klimaschutz!

Im Mai 2018 gab Hessens Umweltministerin Priska Hinz den Startschuss für die Klimakampagne. Mit dabei: Der Frankfurter DJ Le Alen und 8 Fahrräder, auf denen ordentlich gestrampelt und klimaneutraler Strom produziert wurde.