Fokus Ressourcenschonung: Haferdrink selber machen

Haferdrinks sind gerade in aller Munde. Damit sie auch klimaneutral bei dir fließen, mach sie einfach selbst zuhause. Du sparst die Zusatzstoffe, die Verpackung und den Transport. Und richtig lecker schmeckt es auch.

 

Haferdrink selber machen

 

Der Hafer ist ein echtes Kraftpaket und ein richtiger Klimaschützer: voller Nährstoffe wie Eiweiß, B-Vitamine, Eisen und Kalzium, regional, da er in Deutschland angebaut wird, und ganzjährig in Saison!

Zutaten für ca. 0,5 bis 1 l:

80 g Haferflocken (am besten feine)

1 l Wasser

eine Prise Salz

etwas Zucker oder Honig (optional)

Zubereitung

Erhitze einen Liter Wasser in einem Topf. Füge die Haferflocken sowie die Prise Salz hinzu, sobald das Wasser kocht. Dreh dann den Herd auf kleine Flamme und lasse das Ganze noch ca. 15 Minuten leicht köcheln.

Nimm anschließend den Topf vom Herd, stell ihn auf einen hitzebeständigen Untergrund und püriere die Masse mit einem Stabmixer. Gieße die pürierte Masse durch ein engmaschiges Sieb hindurch in eine ausreichend große Schüssel. Drücke die Masse mit einer Gabel immer wieder nach, somit fließt die Flüssigkeit besser ab. Alternativ zum Sieb kannst du die Maße auch durch ein Leinentuch pressen.

Wahrscheinlich bleibt eine Porridge-ähnliche Masse zurück, diese kannst du aufheben und zum Müsli beziehungsweise als Haferschleim mit frischen Früchten zum Frühstück essen.

Guten Appetit!

 

Quelle und Inspiration