Kleine Gärten – bunte Vielfalt! Ein grüner Daumen ist gut, eine ganze Handvoll bunter Farben noch besser. Einfach Wildblumensamen säen, so macht man dem Auge und den Bienen eine Freude und tut gleichzeitig was für den Artenschutz.

190618_Hessen_SharePic_Fahrrad_oLogo.jpg

Ob auf dem Weg zur Arbeit oder ins Schwimmbad: Wer aufs Rad steigt, tut nicht nur etwas für seine Gesundheit, sondern bewegt sich klimafreundlich fort. Deshalb: Möglichst häufig in die Pedale treten und den Klimaschutz voranbringen!

190518_Hessen_SharePic_HomeOffice_oLogo.jpg

"Weniger ist mehr", so die Redewendung. Fürs Homeoffice heißt das: weniger Kilometer hin und her gleich weniger klimaschädliche Treibhausgase. Dafür morgens und abends mehr Zeit zu Hause, eine bessere Work-Life-Balance und gleichzeitig mehr fürs Klima getan.

 

190618_IKSP_SharePic_Schnittblumen_oLogo.jpg

Bald ist Muttertag! Mach nicht nur ihr eine Freude, sondern auch dem Klima: Schnittblumen, die hier keine Saison haben, werden meist mit dem Flugzeug aus der Ferne importiert. Besser: heimische Blumen schenken, die im Mai schon bei uns wachsen, z. B. Pfingstrosen, Hortensien oder Bartnelken.

Damit du deine Kaffeepause hinterher nicht bereuen musst, gilt im Büro: besser Bildschirm aus, solange man nicht am Platz ist. Das erspart dir nicht nur peinliche Facebook-Posts, die Kollegen von deinem Account aus senden. Das spart auch Energie und ist gut fürs Klima.

190618_IKSP_Sharepic_Mobiltelefone_Recycling_oLogo.jpg

Reden ist Silber, Schweigen ist Gold. Dein Handy enthält sogar beides, neben vielen weiteren Rohstoffen. Manchmal ist die Anschaffung eines neuen Geräts unumgänglich. Aber was geschieht mit deinem alten? Gib es an Freunde weiter, verkaufe es Second-Hand oder führe es dem Recycling zu. Lass es nicht einfach in der Schublade liegen.

 

Klima ist nicht gleich Wetter. Aber der Klimawandel kann auch bei uns für extreme Wetterlagen sorgen. Drohendes Ungemach von Oben sollte man daher immer auf dem Schirm haben. Dabei helfen die Apps KATWARN, NINA oder WarnWetter. Einfach aufs Handy laden und vorbereitet sein. 

Infos zu den Apps unter:
www.katwarn.de
www.bbk.bund.de/NINA
www.dwd.de/warnwetterapp

Leitungswasser ist echtes Leistungswasser: Nachweisbar sehr gute Qualität, auch bei uns in Hessen. Und immer frisch aus dem Hahn! Dagegen sieht abgefülltes Mineralwasser alt aus! Denn das muss erst noch zum Supermarkt transportiert werden (erzeugt Treibhausgase) und dann auch noch in deine Wohnung (treibt dir den Schweiß auf die Stirn). Spar dir und der Umwelt den Stress! 

Omas Bluse liegt wieder im Trend und schützt nun auch das Klima! Denn mit Second-Hand-Kleidung macht man nicht nur ein Schnäppchen. Sie schont außerdem Ressourcen, die für die Produktion neuer und oftmals kurzlebiger Kleidung verwendet werden. So kommen Mode- und Klimabewusstsein zusammen!