Klimaschutztipps

Klima ist nicht gleich Wetter. Aber der Klimawandel kann auch bei uns für extreme Wetterlagen sorgen. Drohendes Ungemach von Oben sollte man daher immer auf dem Schirm haben. Dabei helfen die Apps KATWARN, NINA oder WarnWetter. Einfach aufs Handy laden und vorbereitet sein. 

Infos zu den Apps unter:
www.katwarn.de
www.bbk.bund.de/NINA
www.dwd.de/warnwetterapp

Klimaschutztipps

Leitungswasser ist echtes Leistungswasser: Nachweisbar sehr gute Qualität, auch bei uns in Hessen. Und immer frisch aus dem Hahn! Dagegen sieht abgefülltes Mineralwasser alt aus! Denn das muss erst noch zum Supermarkt transportiert werden (erzeugt Treibhausgase) und dann auch noch in deine Wohnung (treibt dir den Schweiß auf die Stirn). Spar dir und der Umwelt den Stress! 

Klimaschutztipps

Omas Bluse liegt wieder im Trend und schützt nun auch das Klima! Denn mit Second-Hand-Kleidung macht man nicht nur ein Schnäppchen. Sie schont außerdem Ressourcen, die für die Produktion neuer und oftmals kurzlebiger Kleidung verwendet werden. So kommen Mode- und Klimabewusstsein zusammen! 

 

 

Klimaschutztipps

Ein Auto bringt dich schneller von 0 auf 100, aber mit dem Rad kommst du in nullkommanichts von A nach B.
Studien zeigen, dass 40 bis 50 Prozent der Autofahrten in Großstädten (< 5 km) über Strecken führen, die mit dem Fahrrad schneller zurückgelegt werden können. Das hält außerdem fit und spart Geld.

Klimaschutztipps

Der Klimawandel bringt so manchen ordentlich ins Schwitzen. Regelmäßige Wasserzufuhr hilft, damit unser Kreislauf in Schwung bleibt. Daher: Viel trinken und das richtige Essen! Gurken, Melonen und Salat sind nicht nur lecker, sondern bestehen zu mindestens 95 Prozent aus Wasser und wichtigen Nährstoffen.

Klimaschutztipps

Für jeden Topf gibt es einen Deckel! Denn beim Kochen sind die beiden ein echtes Traumpaar. Mit Deckel werden 1,5 Liter Wasser dreimal schneller zum Kochen gebracht als ohne. Damit am Ende nur die Emotionen überkochen.

 

 

Klimaschutztipps

Fast 40 Prozent der deutschen Großstädter kennen ihre Nachbarn nicht. Dabei ist gute Nachbarschaft gut fürs Klima: Wo Lebensmittel fehlen oder überschüssig sind, kann schnell getauscht werden. Und wer mal Werkzeug braucht, kann beim Nachbarn klingeln und muss nicht gleich zum Baumarkt. Das spart Zeit, Nerven und Ressourcen!

Klimaschutztipps

Macht euren Garten oder Balkon zum Acker und pflanzt Gemüse oder Kräuter einfach selbst an. Egal, ob Tomaten oder sieben Kräuter für die Grüne Soße: Regional isst besser! Alles Grün in der Stadt ist gut fürs Klima und die Fahrt zum Supermarkt spart ihr euch auch noch.

Klimaschutztipps

Wenn 50.000 Eintrachtfans mit dem Rad vom Hauptbahnhof zum Stadion und zurück fahren, sparen sie über 176 Tonnen CO₂. So bringen wir die Mannschaft klimafreundlich zum Europa League Finale 2019.