Das WIRF-NIX-WEG-DINNER

Saisonales im Winter

Gib mit Nüsschen dem Klima ein Küsschen: Nüsschen (nordhessisch für "Feldsalat") hat im Winter Saison. Saisonale Zutaten schmecken intensiv und sind preiswert. Und sie müssen nicht um weit reisen, um auf Deinen Teller zu kommen. Das hilft dem Klima. Und sorgt für ein gutes Bauchgefühl beim Essen.

Reste-Quiche

Ideen für Übriggebliebenes

Reste-Quiche ist beste Quiche! Weil es einfach Sinn macht. Die schrumpeligen Radieschen? Schmecken noch. Der Rest Mehl? Reicht genau. Warum neu kaufen, wenn Aufbrauchen lecker ist und Ressourcen schont? Klimaschutz und Restekochen: Zusammen total leicht.

Möhren-Pesto

Besser regional

Möhren aus heimischem Anbau gibt es fast das ganze Jahr über. Daher kannst du sie einfach regional kaufen. Und so ein Möhren-Pesto hält sich. Du hast länger was davon, musst nix wegschmeißen und der Bauer um die Ecke freut sich über deine Unterstützung.

 

Kohlrabi-Burger

Kohlrabi mal anders

Dieses Rezept ist erste Burgerpflicht für Klimaschützer*innen: Denn Kohlrabi und Zucchini haben jetzt Saison. Sie warten nur darauf, dass du sie zwischen zwei Brothälften legst. Und so dank kurzer Transportwege und gestärkter lokaler Landwirtschaft das Klima schützt.

Hafermilch selber machen!

Hafermilch ist gerade in aller Munde. Damit sie auch klimaneutral bei dir fließt, mach sie einfach selbst zuhause. Du sparst die Zusatzstoffe, die Verpackung und den Transport. Und richtig lecker schmeckt es auch. Prost Milchzeit!