Konkrete Schritte für die Umsetzungsphase

Die Verabschiedung des Klimaschutzplans bildete den Startschuss für den Beginn der Umsetzung der Klimamaßnahmen. Parallel hat die Landesregierung ebenfalls die Fortschreibung und Weiterentwicklung der Maßnahmen vorgesehen.

 

Maßnahmenumsetzung

Die Umsetzung des IKSP koordiniert das Hessische Umweltministerium. Für die detaillierte Planung und Umsetzung der einzelnen Maßnahmen sind die verschiedenen zuständigen Ressorts zuständig. Die interministerielle Arbeitsgruppe Klimaschutz und Klimawandel stellt dabei sicher, dass die Abstimmungen zwischen den Ressorts erfolgreich verlaufen.

Die Umsetzung der Maßnahmen auf kommunaler Ebene werden u. a. über das Bündnis "Hessen aktiv: Die Klima-Kommunen" vom Land Hessen unterstützt, in dem sich über 180 hessische Kommunen engagieren.

 

Prioritäre Maßnahmen

Der Integrierte Klimaschutzplan Hessen 2025 umfasst insgesamt 140 Maßnahmen. Unter ihnen hat die Landesregierung einige besonders wichtige beschlossen. Deren Umsetzung soll mit besonderer Dringlichkeit möglichst rasch in den Jahren 2017 bis 2019 erfolgen.

Die Auswahl der prioritären Maßnahmen basiert auf den Empfehlungen der im Steuerungskreis vertretenen Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Gesellschaft, Kommunen, Landesregierung und Verwaltung sowie den Arbeitsgruppen im Rahmen des Beteiligungsprozesses. Weiterhin wurden Empfehlungen des wissenschaftlichen Konsortiums sowie der interministeriellen Arbeitsgruppe und den beteiligten Ressorts bedacht.

Die prioritären Maßnahmen für den Klimaschutz und die Klimaanpassung im Einzelnen findest du hier: www.hessen-nachhaltig.de/de/prioritaere-massnahmen.html

 

Monitoringkonzept

Die Aktualisierung und Weiterentwicklung der Maßnahmen soll auf Grundlagen von Ergebnissen des Monitorings erfolgen. Dabei wird überprüft, in welchem Umfang die Treibhausgasemissionen reduziert werden und welchen Effekt die Klimaschutzmaßnahmen haben. Zudem werden die die Folgen des Klimawandels und der Effekt der Klimaanpassungsmaßnahmen beobachtet. Für die Ausgestaltung des Monitorings ist das Hessische Umweltministerium verantwortlich.

 

Mehr über die Erarbeitung des Integrierten Klimaschutzplans Hessen 2025.