Lastenradförderung ist voller Erfolg: Hessisches Umweltministerium fördert 1.700 Anträge für insgesamt 1,2 Millionen Euro

Die vom Hessischen Umweltministerium am 31. Juli 2020 begonnene Lastenradförderung ist auf enorme Resonanz gestoßen. Die bereitgestellten Fördergelder in Höhe von 1,2 Mio. Euro sind trotz zusätzlicher Aufstockung mittlerweile ausgeschöpft, sodass keine weiteren Anträge mehr angenommen werden können. Insgesamt erreichten uns etwa 1700 Anträge, die nun nach und nach bewilligt werden.

Wir freuen uns über das rege Interesse und die Bereitschaft der Hessinnen und Hessen, für das Klima in die Pedale zu treten. Deshalb prüfen wir, ob wir eine zweite Runde anbieten können. Über den Startschuss für die Bewerbung um die Zuschüsse halten wir Euch hier sowie auf den Social-Media-Kanälen des Hessischen Umweltministeriums auf dem Laufenden.

Förderung Lastenräder und Anhänger in Hessen – Was wird gefördert?

 

Bitte beachtet folgenden Hinweis:
Für alle Anträge, die bis Dienstag, 8.9.2020, 24 Uhr, bei uns eingegangen sind, sind die Mittel reserviert.
Wir bearbeiten jetzt die 1700 eingegangenen Anträge. Dabei kommt es aber zu längeren Bearbeitungszeiten, da wir die Anträge sichten, erfassen und prüfen müssen und es leider auch etwa 40 % nicht korrekt ausgefüllte Anträge gibt. Das bedeutet für uns, dass wir sehr viel in die Kommunikation mit einzelnen Antragstellenden gehen müssen. Das macht es auch für uns viel zeitaufwändiger, als wir uns das wünschen würden. Wir bitten Euch daher um Geduld!

Und zur Beruhigung: Nachdem wir Euch einen positiven Bescheid zuschicken, könnt Ihr Euer Lastenrad oder den Fahrradanhänger kaufen. Wenn nicht mehr der gleiche verfügbar ist, wie im Angebot, das Ihr uns eingereicht habt, macht das nichts, wenn Ihr Euch ein vergleichbares Modell kauft.

Hinweise zum Einreichen der Rechnungen:
Auch hier erreichen uns leider sehr viele fehlerhafte Vorgänge: Bitte achtet darauf, dass Ihr uns den Verwendungsnachweis zuschickt, die Rechnung und einen Zahlungsbeleg. Der Verwendungsnachweis ist das Schreiben, das Ihr von uns mit dem Bescheid erhalten habt. Die Rechnung ist die Rechnung, das erkennt Ihr. Wir brauchen aber auch noch einen Beweis, dass wirklich Geld geflossen ist, also z.B. eine Kopie der EC-Quittung oder einen Kontoauszug für diese Überweisung. Und wenn Ihr uns so richtig helfen wollt, dann packt Ihr alles in eine PDF- oder JPEG-Datei.

Hier seht Ihr nochmal, was wir fördern:

Förderung Lastenräder und Anhänger in Hessen – Was wird gefördert?

Achtung: Lastenpedelecs ohne verlängerten Radstand und damit übergroßen Gepäckträger werden nicht gefördert.