Feuersalamander bekommen ihren Nachwuchs in Mittelgebirgslagen in kleinen Bachoberläufen und fischfreien Quellbereichen, wie beispielsweise kleinen Quelltümpeln. Diese Gewässerlebensräume fallen bei langanhaltender Dürre schnell trocken.

Der Hitzesommer 2018 führte zum Austrocknen einiger Bachoberläufe im Vogelsberg, die als Laichgewässer für den Feuersalamander dienten. An diesen Stellen erlag womöglich die komplette Reproduktion der Trockenheit.

Welche zahlreichen Projekte und Maßnahmen dabei helfen, die Artenvielfalt in Hessen zu schützen, erfahrt ihr hier.

Weiterführende Links:

„Feuersalamander“, Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie: https://www.hlnug.de/themen/naturschutz/tiere-und-pflanzen/arten-melden/feuersalamander.html

Feuersalamander Hessen:
https://feuersalamander-hessen.de/